Easy-peasy Bananenbrot: low fat und zuckerfrei

bananabread7

So gerne ich aufwändige Rezepte nachkoche oder selbst kreiere, manchmal sind es doch die einfachsten Gerichte mit den simpelsten Zutaten, die am besten schmecken. Ich habe schon das ein oder andere Banenenbrot gebacken (hier findet ihr mein erstes Bananenbrot Rezept). Immer mit dabei waren Mehl, gemahlene Nüsse, Eier, Joghurt oder Quark, Apfelmus, Öl/Fett, natürlich Bananen und und und. „Das muss doch auch einfacher gehen“, habe ich mir gedacht und mit nur einer Hand voll Zutaten ein unglaublich leckeres easy-peasy Bananenbrot gebacken.
Wie immer habe ich dabei auf Zucker gänzlich verzichtet und diesmal sogar auf jeglichen anderen Süßstoff. Wer es gerne besonders süß hat, kann natürlich noch nachhelfen, beispielsweise mit Honig, FlavDrops, Xucker/Sukrin,… Außerdem ist mein kinderleichtes Bananenbrot fettarm und somit ein Leckerbissen, den ihr ganz ohne schlechtes Gewissen genießen könnt. Das Rezept will ich euch natürlich nicht vorenthalten, also here we go

bananabread3

Was ihr braucht für eine 18cm Kastenform:
75g Haferflocken
150g Mehl (Ich habe Dinkelvollkornmehl verwendet.)
3 Bananen (Je reifer, desto besser.)
1 Ei
1 Schluck Milch
1 EL Chia Samen
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Kokosöl zum Einfetten der Form

Und so geht’s:
Zu Beginn heizt ihr den Ofen auf 180-190 Grad Heißluft vor. Die trockenen Zutaten, also Haferflocken, Mehl, Chia Samen und Backpulver vermischt ihr in einer Schüssel. In einem zweiten Behälter werden die Banen mit einem Schluck Milch püriert, bis ihr eine leicht schaumige, zähflüssige Konsistenz habt und alle Brocken verschwunden sind. Die Bananenmilch und das Ei werden zu guter Letzt mit den trockenen Zutaten zu einem glatten Teig verrührt. Form ordentlich einfetten, Teig in dir Form gießen und für circa 45 Minuten backen, bis die Kruste schön knusprig und goldbraun ist.

Et voilà, richtig easy-peasy, nicht wahr? Bei diesem Rezept kann eigentlich so gut wie nichts schief gehen, versprochen!
So lecker das Bananenbrot frisch aus dem Ofen auch duftet, noch besser schmeckt es am nächsten Tag. Es eignet sich also auch super, wenn’s morgens mal schnell gehen muss oder ihr auf der Suche nach einem gesunden Snack to go seid.

Wie immer würde ich mich über eure Erfahrungen mit meinen Rezepten und Instagram Fotos mit Verlinkung (@julieleinchen) wahnsinnig freuen. 🙂

xoxo
Julie

bananabread1

bananabread5

bananabread8

eat / travel / love

2 Gedanken zu “Easy-peasy Bananenbrot: low fat und zuckerfrei

  1. Lecker, lecker, Bananenbrot :))….Ich liebe es ! ^^…ich werde dein Rezept definitiv mal ausprobieren! Momentan bin ich noch im Urlaub in nem hotel eisacktal , ich kann also noch nicht direkt loslegen, aber es kribbelt mir schon in den Fingern! 😉 :D…Danke für den Beitrag! LG Pia 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s