BIENVENIDO A JÁVEA / WELCOME TO JÁVEA

¡Hóla mis queridos!

Etwa eine Autostunde entfernt von Valencia und Alicante liegt an der Costa Blanca die kleine Hafenstadt Jávea, auch Xàbia genannt. Von meinem ersten Urlaub dort im Mai 2014 habe ich mir nichts Besonderes erwartet und mich auf einen durchschnittlichen touristenüberfluteten spanischen Badeort gefasst gemacht.

Heute schlägt mein Herz höher, sobald ich auf dem Weg vom Flughafen in Valencia den ersten Wegweiser mit der Aufschrift „Javéa“ sehe, denn das kleine Städtchen hat einiges mehr zu bieten als „nur“ Sonne, Strand und Meer.

♥ Meine persönlichen 10 MUST-DOs in Jávea ♥

#1 Abends in der Strandzone „El Arenal“ flanieren
Die Promenade bildet, zumindest was Gastronomie und Unterhaltung betrifft, Jáveas Zentrum, es herrscht immer reges Treiben. Tagsüber lautet der Dresscode „Bikini und Badehose“, abends dann gerne etwas schicker sein. Hier reihen sich Restaurants, Bars und Krimskrams Läden aneinander und die Strandzone ist DER Treffpunkt für Jung und Alt.

#2 Die Altstadt und den Hafen kennenlernen
Im Vergleich zur belebten Promenade wirkt das historische Zentrum der Stadt verschlafen, ja manchmal gar verlassen. Auf einem Spaziergang durch die verwinkelten Gassen lassen sich spanisches Flair und das Leben der Einheimischen hautnah erleben. Auch das Treiben am Hafen sollte man sich nicht entgehen lassen. Bei Sonnenuntergang Segelschiffe auf ihrem Weg Richtung Horizont beobachten – ein unbezahlbarer Moment der Idylle.

#3 ¡Vámos a la playa!
Mag es auch auf den ersten Blick nicht so wirken, Jávea hat strandtechnisch auf einer Länge von 25km einiges drauf. Die Cala Arenal, eingerahmt von der Promenade und einziger Sandstrand Jáveas, lockt zwar mit einem breit gefächerten Wassersportangebot, aber mir haben es die etwas abgelegeneren Strände angetan. Mit glasklarem tiefblauen Wasser locken die Cala Barraca und die Cala del Moraig, die weitaus weniger überlaufen sind als der Hauptstrand. Badelatschen (die es in jedem Krimskrams Laden in Hülle und Fülle gibt) sind in diesen Fels- und Steinbuchten ein Muss und zu Bikini und Badehose ein absolutes modisches Highlight, haha. 😉

Cala Baracca
Cala Baracca
Cala Baracca
Cala del Moraig
#4 Einen Tagesausflug nach Valencia einplanen
Wer in Jávea urlaubt, sollte unbedingt die Nähe zur drittgrößten Stadt Spaniens nutzen, sich ein Mietauto nehmen und einen Tagesausflug dorthin unternehmen. Die Seidenbörse (UNESCO Weltkulturerbe), die Kathedrale mit dem Torre del Miguelete (eines der Wahrzeichen Valencias), die Ciudad de las Artes y de las Ciencias, die Stierkampfarena und natürlich eine Shopping Tour zählen zu meinen Valencia-Highlights.

#5 Jávea von oben bewundern
Von den Windmühlen am Montgó, sozusagen der Hausberg Jáveas, und den Leuchttürmen am Cap de Sant Antoní und am Cap de la Nau, um nur meine drei Favoriten der insgesamt 15 Aussichtspunkte der Stadt zu nennen, genießt man einen atemberaubenden Ausblick.

Cap de Sant Antoní
Cap de Sant Antoní
Cumbre del Sol
#6 Die Villen der Reichen und Schönen bestaunen
Am Hang des Montgó, von mir liebevoll „Jávea Hills“ gennant und in Cumbre del Sol scheinen sich die Luxusvillen der High Society Jáveas an Größe und Pracht übertreffen zu wollen. Auf einer Fahrt durch diese Luxusgegenden findet jeder sein ganz persönliches Wunschdomizil – ein bisschen träumen ist ja wohl erlaubt! 😉

Cumbre del Sol
#7 Siesta! Am besten den ganzen Tag lang!
La Siesta, der wohl angesagteste und schickste Beachclub Jáveas, hier ist der Name Programm! Vom Frühstück, über Cocktails und Snacks bis hin zu mediterranen Köstlichkeiten – das alles und noch viel mehr wird hier direkt an die Liege serviert, Meerblick inklusive. Es gibt wohl nichts entspannenderes als sich den lieben langen Tag von vorne bis hinten verwöhnen zu lassen und sich wie Gott in Frankreich …äh… in Jávea natürlich, zu fühlen.

La Siesta
La Siesta
La Siesta
La Siesta
#8 Die schönste Ferienwohnung weit und breit mieten
Wochenlang wurden Onlineportale durchforstet und wir waren der Verzweiflung nahe, bis wir endlich DIE FERIENWOHNUNG auf booking.com gefunden haben. An der Unterkunft vom Vorjahr, dem Hotel Jávea, gibt es zwar wirklich nichts auszusetzen, aber unseren diesjährigen Urlaub wollten wir einfach mal ganz für uns in privater und gemütlicher Atmosphäre verbringen. Wer mir auf Instagram folgt, hat wahrscheinlich mit einem kleinen bisschen Neid das Frühstück auf der Dachterrasse des Traumapartments Puebla Blanco 2 bewundert und sich auch dorthin geträumt.
(Wenn Interesse besteht, einfach eine Mail an dasjulieleinchen@gmail.com senden, ich gebe euch die Kontaktdaten der Vermieter weiter, so spart ihr euch die Onlinepauschale.)

Ferienwohnung
Ferienwohnung

#9 Einen Jetski mieten
„Money can’t buy happiness but it can buy you a Jetski. Have you ever seen anyone sad on a Jetski?“ Mit um die 60 km/h auf’s offene Meer hinaus düsen, über Wellen springen und den Fahrwind auf der salzigen Haut spüren – dieses Gefühl purer Freiheit und Lebensfreude macht süchtig! Halbstündige, ein- und zweistündige Jetski Exkursionen mit Guide gehören zwar definitiv nicht zu den günstigsten Aktivitäten, sind aber ihre Geld absolut wert. Meine Tipps dabei: Unbedingt selber einen Jetski nehmen, als Beifahrer ist die Sache nur halb so lustig und erst gegen Ende des Urlaubs einplanen, man will sonst wieder und wieder und das geht ganz schön ins Geld. 😛

Jetski

#10 Spaniens kulinarische Seiten genießen
Last but not least (eigentlich verdient dieser Punkt #1!) ist Spanien auch ein absolutes Paradies für Foodies wie mich.Wenn ich nur an die gegrillten Artischocken im La Baracca oder den Fisch in der Salzkruste im Cala Bandida denke, läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen. Neben diesen beiden Lokalen und dem bereits genannten La Siesta, zählt ein Frühstück im Nox zu den kulinarischen Highlights Jáveas. Zu meinen Lieblingsrestaurants dort gehören außerdem La Guardia und El Gaucho.

Frühstück @ Nox
Frühstück @ Nox
Ihr seht schon, habe ich erst einmal begonnen von Jávea zu erzählen, komme ich aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus und ich kann nur sagen „Jávea is my happy place!“.

xoxo Julie

<a href=“http://www.bloglovin.com/blog/13384199/?claim=ukkkktspwdw“>Follow my blog with Bloglovin</a>

eat / travel / love

11 Gedanken zu “BIENVENIDO A JÁVEA / WELCOME TO JÁVEA

    • Vielen Dank! Freu‘ mich immer total über positives Feedback und neue Leser! 🙂 Ich muss zugeben, dass ich Hiddensee gerade googlen musste – noch nie gehört! Aber ich kann mir gut vorstellen, warum es dich immer wieder dort hinzieht. Alles Liebe, Julie

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s