kurz und knackig: MEIN SAMSTAGSWORKOUT

Guten Morgen, meine Lieben!

Auch am Wochenende gibt’s für mich keine Ausreden und es geht zum Training. Da ich in einem sehr kleinen und persönlichen Studio angemeldet bin, habe ich samstags und sonntags sämtliche Geräte eigentlich immer so gut wie für mich alleine. Meistens trifft man mich dort am Wochenende gleich nach Öffnung zwischen 09:00 und 10:00 Uhr an, weil ich ein absoluter Morgenmensch bin.

Samstagsworkout
Auch gestern, am Samstagmorgen, habe ich eine kurze Trainingseinheit eingelegt:

Wegen einer Verletzung am Bein ist das Aufwärmen für mich eher bescheiden in Form von ein paar Dehnübungen ausgefallen. Normalerweise beginne ich mein Workout mit 15 – 45 Minuten lockerem Laufen bei 9 – 10 km/h am Laufband.

3 x 15 Leg Raises

3 x 35 Heel Touches (35 pro Seite, also insgesamt 3 x 70)

3 x 30 Toe Dips (30 pro Seite, also insgesamt 3 x 60)

3 x 40 Hip Lifts (mit einer 5kg-Scheibe)

90 Sekunden Unterarmplanke

3 x 30 Reverse Crunches

90 Sekunden Unterarmplanke

3 x The Hundred

3 x 30 Russian Twists (mit einem Medizinball, 30 pro Seite, also insgesamt 3 x 60)

90 Sekunden Unterarmplanke

Die Pausen, sowohl zwischen den Sätzen, als auch zwischen den einzelnen Übungen, versuche ich mit ca. 30 Sekunden kurz zu halten. Noch Intensiver und anstrengender wird das Workout, wenn in den Pausen Übungen wie Jumping Jacks, Seilspringen oder Mountain Climbers ausgeführt werden.
Viel Spaß beim Ausprobieren, viel Motivation für euer Sonntagstraining und viel Freude mit dem Muskelkater am Montagmorgen! 😉

eat / travel / love

2 Gedanken zu “kurz und knackig: MEIN SAMSTAGSWORKOUT

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s